Mentalübung 2 – Atemübung zur Bewusstwerdung

 In Uncategorized

Atemübung zur Bewusstwerdung -„Gegenwärtiger Moment – wunderbarer Moment“

Diesmal stelle ich Dir eine Übung des buddhistischen Mönches Thich Nhat Hanh vor. Sie dient das Bewusstsein für das HIER und JETZT zu erleichtern. Du kannst es auch die „Würdigung des Momentes“ nennen.

Ein guter Zeitrahmen für diese Übung liegt zwischen 4-10 Minuten Zeit. Nimm Dir gerne auch spontan die Zeit für diese kurze Auszeit, wenn Du im Alltag bemerkst, oberflächlich und unbewusst zu handeln. Das kann durch Stress oder Reizüberflutung schnell geschehen.

Gut kombinierbar ist die Übung mit der Übung „M1“, bzw. ist sie eine gute alternative. Eine passende Musik unterstützt die Konzentration ist aber nicht zwingend nötig.

Ausführung

Setze Dich auf einen komfortablen bequemen Stuhl oder lege Dich bequem hin. Wenn Du möchtest, schließe die Augen.

Konzentriere Dich zunehmend auf Deine Atmung und nimm diese zunehmend  bewusster wahr. Versuche beim Einatmen das Zwergfell nach unten zu schieben (Bauch wölbt sich nach außen) und beim Ausatmen wieder loszulassen. Nach kurzer Zeit wirst Du zunehmend die drei Phasen der Atemfüllung, der Atemfülle und der Atemleere spüren.

Beginne jetzt Deine Atemzüge zu begleiten mit den Gedanken/ Worten „EIN“ & „AUS“ – „Ruhig“ & “Tief“ – „Gegenwärtiger Moment“ & “Wunderbarer Moment“.

Praktiziere diese Übung solange bis Du einen entspannten Zustand erreicht hast und verweile dann noch ein wenig. Öffne langsam die Augen und genieße Das Gefühl.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search