Mentalübung 3 – Imagination

 In Uncategorized

Erste Imaginationsübungen

Ein großer Nutzen im Mentaltraining ist die Vorwegnahme von positiven Erlebnissen, Emotionen und Bewegungen, die zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Verbesserung der sportlichen Leistung führen.

Jeder von uns ist schon einmal in erlebnisrieche Tagträume versunken – für unser Gehirn sind diese Gedanken wie „real erlebt“. Das können wir fördern und nutzen für unseren Alltag.

Diese ersten Übungen dient der Schulung der Vorstellungskraft und dem Vertrauen, sich dieser Trainingsform zu öffnen. Übe die Stufen schrittweise gerne 2-3x/ Woche.

Eine passende Musik unterstützt die Konzentration ist aber nicht zwingend nötig.

Ausführung

Setze Dich auf einen komfortablen bequemen Stuhl oder lege Dich bequem hin. Wenn Du möchtest, schließe die Augen. Beginne die Sitzung mit ruhigen bewussten Atemzügen.

  • Stufe-1 – von Farben zu Geschmack

Wähle Deine Lieblingsfarbe. Stelle Dir diese Farbe ganz intensiv vor und schließlich auch in verschiedenen Schattierungen (heller, dunkler, intensiver) vor. Wenn du diese Übung ein paar Mal praktiziert hast, variiere mit Formen, Tönen und schließlich Gerüchen/ Geschmack.

  • Stufe-2 – Gegenstand

Wähle Dir einen einfachen Gegenstand Deiner Wahl (Laufschuh, Tasse, Buch …).

Stelle Dir vor, diesen Gegenstand in Händen zu halten und in allen Einzelheiten mit Deinen Händen zu erfühlen, ggf. auch zu riechen, oder schmecken (bei Lebensmitteln :-)).

  • Stufe-3 – Tätigkeit

Stelle Dir einen entspannten Spaziergang vor – gerne im Wald/ Park. Stelle Dir dieses Erlebnis möglichst plastisch vor! Was hörst Du? Ist es kalt oder warm? Weht ein Wind? Was siehst Du? Wem begegnest Du?

Male Dir die Szenerie so lebhaft vor, wie Du möchtest. Nimm dir für diese Übung viel Zeit, sie zu erlernen und variiere gerne mit anderen, angenehmen Situationen.

Übe in Ruhe und Gelassenheit. Wenn Du bereit bist öffne langsam die Augen und genieße das Gefühl.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search